Blog: Nachhaltigkeit in der Bio-Mode


Produziert für Dich - ein neuer Weg für Bam

Spreadshirt
Spreadshirt

Wenn du in den letzten Tagen in unserem Shop warst, ist dir vielleicht etwas aufgefallen:

  • alles sieht ein bisschen anders aus
  • es gibt viel mehr T-Shirts
  • nichts ist mehr ausverkauft

Dazu haben wir unser Geschäftsmodell auf solidere und nachhaltigere Beine gestellt. Das sind ganz schön viele Veränderungen, also der Reihe nach.


mehr lesen 4 Kommentare

Bio-Kleidung sieht immer noch scheiße aus

Für diesen Sonntag hatte ich mir genau zwei Dinge vorgenommen: Ein paar neue Klamotten kaufen und einen Blogeintrag über faire Kleidung zu schreiben. Nachdem wir mit Bam Larsson seit mittlerweile knapp zwei Jahren am Markt sind und dabei natürlich auch die Konkurrenz im Auge haben meinte ich ein ganz gutes Gefühl für die Situation zu haben:

  • Es gibt immer mehr Marken, die fair gehandelte Kleidung aus Bio-Baumwolle anbieten.
  • Ein paar davon sind mittlerweile richtig groß geworden und bieten dem zu bio und fair neigenden Kunden eine echte Auswahl.

Ergo: Man muss gegenüber konventioneller Kleidung kaum mehr auf etwas verzichten und die Preise sind nur geringfügig teurer – tolle Entwicklung! Und wir sind mittendrin. Aber ist das so?


In einer Mischung aus Faulheit und Cleverness entschied ich mich zunächst nach ein paar neuen Errungenschaften für meinen eigenen Kleiderschrank zu suchen. Es dient ja auch der Recherche. Und dazu war es 9 Uhr an einem Sonntag - zu früh zum Arbeiten.

Umkleidekabine Männerkleidung
Flickr // CC // Parker Knight

mehr lesen 0 Kommentare

Warum faire Kleidung kaufen?

Header Faire Kleidung Kaufen
markheybo // From Sweden to Primark. // Flickr // CC

Wir brauchen alle hin und wieder neue Kleidung: eine neue Hose, ein neues T-Shirt, neue Unterwäsche. Entweder sind die alten Klamotten ausgewaschen, zu klein, zu groß, ein besonderer Anlass steht an oder wir kaufen einfach nur gerne ein – es gibt viele Gründe neue Kleidung zu kaufen und sie sind alle mehr oder weniger nachvollziehbar. Aber warum sollte es unbedingt Fair Trade Kleidung bzw. Kleidung aus Bio-Baumwolle sein?


Es gibt eben so viele Blogeinträge wie harte Fakten warum fair gehandelte Kleidung aus Bio-Baumwolle besser für alle Beteiligten ist. Ich gehe noch einen Schritt weiter und behaupte, dass bewusster Konsum der einzige Weg ist einen Wandel herbeizuführen. Gut, ihr könnt auch weiterhin Online-Petitionen gegen Wassermonopole unterzeichnen und die Occupy-Wall-Street liken, aber wenn ihr eure Cornflakes weiterhin von Nestlé kauft wird das nichts ändern.


mehr lesen 1 Kommentare

Fair gehandelte Kleidung online kaufen - unsere Favoriten

Wenn wir könnten, würden wir nur T-Shirts tragen. Sonst nichts und jeden Tag ein anderes. Hosen fanden wir schon immer unnötig. Geht aber leider nicht. Gesellschaftliche Zwänge und die klimatischen Bedingungen zwingen uns dazu auch andere Kleidungsstücke zu tragen. Und hier kommen wird es kompliziert.

 

Der informierte Leser weiß natürlich längst, dass Bam Larsson keine Hosen, Socken oder Wintermützen macht. Was also tun? T-Shirts umnähen? Muss nicht sein. Hier ein paar Hinweise wo man guten Stoff bekommt. Nach Möglichkeit bio & fair wie es sich gehört.


Wer noch überlegt, ob es denn wirklich bio und fair sein muss, der findet in unserem Meinungsbeitrag über faire Kleidung ein paar Denkanstöße.

Empfehlungen für faire Kleidung
bobbi vie // FASHION BV LOOKBOOK #110 + MAROON JIVE // Flickr // CC

mehr lesen 0 Kommentare

Kleidung aus Bio-Baumwolle kaufen: warum?

Mit dem steigenden Angebot an Kleidung aus Bio-Baumwolle stellt sich dem Verbraucher die Frage wieso genau er eigentlich ökologisch korrekte Kleidung kaufen sollte. Wodurch wir der zumeist höhere Preis gerechtfertigt? Und was bedeutet Bio-Baumwolle eigentlich genau?

mehr lesen 3 Kommentare

bio & fair: exklusive T-Shirts mit gutem Gewissen

Nachhaltigkeit als Prozess

Nachdem die T-Shirts in der Produktion sind, wird es Zeit ein paar Worte über das Thema Nachhaltigkeit zu verlieren.

 

Bam Larsson hat es sich zum Ziel gesetzt, den an der Produktion der T-Shirts beteiligten Menschen zu helfen und nicht schaden und dabei den verursachten ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten.

 

Auf diese Art und Weise wollen wir unseren kleinen Beitrag dazu leisten, die Ressourcen der Erde zu erhalten und allen Menschen ein würdevolles Leben zu ermöglichen. Anstatt mit dem moralischen Zeigefinger durch die Gegend zu laufen, haben wir uns schließlich dazu entschieden aktiv zu werden und, im Rahmen unserer Möglichkeiten, für ein nachhaltigeres Wirtschaften zu sorgen.

 

Herkunft der T-Shirts

Unsere T-Shirts stammen von EarthPositive®. Earth Positive produziert seine T-Shirts in umweltfreundlichen Fabrikanlagen in Indien, die die benötigte Energie aus 30 großen Windturbinen beziehen. Von der Fabrik aus werden per Schiff nach Europa gebracht. Schließlich werden sie in einer Druckerei in Berlin bedruckt, bevor sie bei uns im Lager landen.

Warum Bio-Baumwolle?

Beim konventionellen Baumwollanbau werden nach wie vor zahlreiche chemische Kunstdünger, Pestizide und Herbizide zum Abtöten von Käfern, Schädlingen und Unkraut verwendet. Diese Mittel schaden nicht nur dem Boden und der Artenvielfalt vor Ort, sondern vor allem auch den Bauern, die sie, oft unter unzureichenden Schutzmaßnahmen, versprühen. Großflächig aus dem Flugzeug versprühte Chemikalien treffen oft, unbeabsichtigt oder wissentlich toleriert, Mensch und Umwelt uns schädigen sie.


mehr lesen 0 Kommentare