Neuanfang

Nach 4 Jahren hustlen haben wir uns entschieden Bam Larsson in neue Hände zu geben. In wenigen Tagen wird sich ein Anderer um den alten Casanova kümmern. Zeit für einen kleinen Rückblick und ein großes Danke.


Über den guten wurde schon viel erzählt Bam erzählt: er trinkt ganz gerne auch noch ein drittes Bier, genießt die Gesellschaft von Frauen ungemein und nimmt es mit der Wahrheit nicht immer ganz so genau. Aber der Weltenbummler ist vor allem eines: rastlos. Und so kommt es nun, dass Bam nach 4 Jahren weiter zieht. Ab Januar wird er mit Simon die Gegend unsicher machen und unerwartet, unangemeldet und unglaublich gut gelaunt auftauchen und für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Gestartet ohne Ziel

Als wir, Johannes und Jörg, vor 4 Jahren anfingen mit Bam faire T-Shirts aus Bio-Baumwolle zu verkaufen, wussten wir nicht auf was wir uns einlassen. Wir wussten auch nicht wie es läuft, wie viel Spaß es macht und wie lange wir am Ball bleiben. Ehrlich gesagt hätten wir nicht gedacht, dass es 4 Jahre würden. Wir wollten einfach mal schauen wie das so ist was eigenes zu machen. Es ist cool.

 

Anstrengend, herausfordernd - aber sehr sehr cool.

 

Deshalb freuen wir uns mit Simon einen motivierten Nachfolger gefunden zu haben, der die gleiche Motivation in sich trägt und Lust hat mit Bam sein eigenes Ding zu drehen.

Qualität als Alleinstellungsmerkmal

Uns war von Anfang an wichtig, dass wir mit unseren Produkten keinen Schaden anrichten und keinen Profit auf Kosten anderer erzielen. Deshalb war nicht nur BIO wichtig, sondern auch FAIR. Wie wir dann beim ausprobieren unzähliger T-Shirt - Rohlinge gemerkt haben, ist uns auch Qualität ein Anliegen. In Zeiten, in denen ein T-Shirt bei Primark so viel kostet, wie ein belegtes Brötchen am Bahnhof - und genauso langlebig ist - sind wir bei der Qualität old school geblieben und wollten euch Langlebigkeit liefern. Lieblings - T-Shirts sind was Feines und sie entstehen frühestens nach dem 17x Waschen. Eure vielen positiven Rückmeldungen dazu lassen uns glauben, dass das ganz gut gelungen ist.

Ein großes Dankeschön

Apropos positive Rückmeldungen: Es ist für uns jedes Mal ein Fest jemanden von euch in einem unserer T-Shirts zu sehen. Es ist das allergrößte Kompliment. Während es ganz am Anfang einfach nur „Wow, jemand trägt tatsächlich unser T-Shirt (und es ist nicht Mama)“ war, wurde es mit der Zeit zwar häufiger, aber nicht weniger aufregend. Auch, weil die Gelegenheiten ausgefallener wurden: von Urlaubsfotos vom anderen Ende der Welt, über Namenstreffer („Bearded in Bangkok“ in Bangkok) bis zu Fotos von Neugeborenen, bei denen der Vater mit stolz geschwellter Brust und völlig selbstverständlich Bam zur Schau trägt, war alles dabei.

 

Wir erinnern uns gerne an stinknormale Abende, an dem wir zu sechst im Proberaum von This Ain’t California saßen und fünf Leute hatten zufällig ein Bam Larsson an. Und irgendwo in weiter Ferne lief Bam unkontrolliert eine Träne über die Wange.

 

Daher ein riesiges Danke für die ganzen schönen Momente!

Grund: Persönliches

Als wir gestern in Hochdorf auf dem Rathaus waren und unser Gewerbe abgemeldet haben, da hat uns die gute Frau gefragt welchen Grund sie eintragen soll. Nach kurzem hin und her haben wir uns auf „persönliche Gründe“ geeinigt.

 

Johannes ist mit seiner Dissertation so beschäftigt, dass er schon seit längerem keine Zeit mehr hat sich um Bam zu kümmern und auch bei Jörg reicht die Zeit nicht um mit Bam richtig Action zu machen.

 

Das ist einerseits sehr schade, aber andererseits haben wir in den 4 Jahren auch unglaublich viel gelernt und unseren Spaß gehabt. Irgendwann geht alles zu Ende und das schöne ist: wo etwas verschwindet, ist auch wieder Platz für neues.

Rock on, Simon!

Jetzt bleibt uns nur noch Simon viel Erfolg zu wünschen. Er und Bam werden sich in den nächsten Wochen richtig kennenlernen und dann sind wir gespannt zu hören und zu sehen was die beiden sich so einfallen lassen.

 

Reingehauen,

Johannes und Jörg

 

 

PS: Wenn ihr uns noch Geld in den Rachen werfen wollt, dann ist jetzt die letzte Chance.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Johannsson (Samstag, 31 Dezember 2016 08:43)

    Ein großes DANKE zurück! Die Bam T-Shirts haben einem das Gefühl gegeben, etwas Gutes zu unterstützen. Und wie wir alle wissen ist in unserem post-faktischen Zeitalter das Gefühl Realität ;) Abgesehen davon, glaube ich Euch auch, hehe.
    An Weihnachten hatten bei uns wieder zwei von drei Brüdern Bam T-Shirts an. Auch für "Outsider" wie meinen ehemaliger Chef, wurde sein Bam T-Shirt schnell zum Lieblingsshirt. Und ein bissl um die Welt getragen haben wir sie auch - vielleicht kam der Fotogruß aber nicht immer bei Euch an. Zu guter letzt ist Bam ein herausragender Geschichtenerzähler. Und so einen kann man immer gebrauchen.

    Lange rede kurzer Sinn: Danke für die Freude und das gute Gefühl das Ihr verbreitet habt. Ich kann nur bestätigen, dass es auch wirklich angekommen ist. Cheers und alles Gute für die neuen Wege!

  • #2

    Basti (Samstag, 31 Dezember 2016 14:17)

    Na denn good riddance!
    *schnellnochGeldindenRachenwerf*

  • #3

    Bam (Samstag, 31 Dezember 2016 16:11)

    Danke Johannsson! Freut mich wirklich, dass das wir ein wenig good vibes verbreiten konnten. Simon wird das bestimmt auch gut weiterführen.

    Basti, danke für die bislang letzte Bestellung in diesem Jahr :-)