Woher stammt eigentlich der Name Bam Larsson?

Chemtrail - Wer ist Bam Larsson?

Über diese Frage ranken sich viele Mythen. Kriege wurden geführt. Ehepartner vergiftet. Geschichten, so schmutzig, dass Charlotte Roche überlegt ein Buch darüber zu schreiben. Die zwei plausibelsten Erzählungen haben wir hier zum ersten Mal niedergeschrieben. Finde heraus welche näher an der Wahrheit ist!

 


Version A


Ein frühreifes Früchten beschließt die Welt zu entdecken

1995, Akersberga, Schweden. Der 9-jährige Bam sitzt - nicht ganz freiwillig - in der ersten Reihe im Erdkundeunterricht. Nachdem ihm die Geothermie-Einheit in der Vorwoche geholfen hat über seine Schlaflosigkeit hinweg zu kommen, geht es heute um die Länder der südlichen Halbkugel.

 

Seit sein Vater ihn mit dem Globus verprügelt hat, kennt er die Karte in- und auswendig und als er die gerade dabei ist die Länder der Sahel-Zone in alphabetischer Reihenfolge aufzuzählen machte er DIE Entdeckung seinen jungen Lebens: eine neue Insel. Eine Insel, die in keiner der Karten seines Vaters zu finden war. Und sie trägt keinen Namen. Ist sie etwa noch nicht erkundet? Nur vom Flugzeug aus entdeckt, aber keiner hat sie je betreten?

 

In diesem Moment beschließt der kleine Bam loszuziehen, das Geheimnis dieser Insel zu lüften und sie als erster Mensch zu betreten. Eine Plan, der sich genauso wenig erfüllen sollte, wie die Voraussage von Herrn Asmussen, dass in 20 Jahren jeder Haushalt einen Overhead-Projektor besitzen wird.

 

Ein neuer Passagier

17 Jahre später geht ein  zerzauster, aber für seine Reise erstaunlich gut aussehender, Bam südlich von Madagaskar an Bord der ‚Avril‘ – der Yacht, die sich Johannes und Jörg von ihrer ersten Milliarde aus dem Mode-Biz gegönnt haben. Nach nahezu 12 Jahren ununterbrochen auf See muss er einsehen, dass die Insel doch nur ein Kaffeefleck auf dem Projektor von Herrn Asmussen war.

 

Beeindruckt von seiner Dickköpfigkeit nehmen die beiden Mogule den unterhaltsamen Bam unter ihre Fittiche und beschließen in einer Schnapslaune ihr Imperium nach dem jungen Seebrüchigen zu benennen. Die unbeschwerte Gesellschaft währt jedoch nur ein paar Wochen.

 

Als Mode-Tycoons feststellen, dass der inzwischen rasierte und frisierte Schwede ihnen eine Frau nach der anderen ausspannt, beschließen sie ihm eine Lektion zu erteilen und ihn in einem Rettungsring auszusetzen. Unser junger Held jedoch riecht den Braten, flüchtet in einer Nacht-und-Nebel – Aktion mit 7 seiner engsten Geliebten und ist seither auf der Flucht vor den beiden mächtigsten Männern der Welt.

 

Wir kriegen Dich, Bam!

 

 

Version B


Zwei durchschnittlich talentierte Köpfe denken, sie könnten etwas verändern

Nachdem 2012 die Idee für einen Online-Shop für faire T-Shirts geboren war musste eine Sache ganz schnell her (nein, es waren nicht Visitenkarten um das eigene Ego zu bedienen): ein Name. Einer inneren Eingebung folgend murmelte Co-Founder Jörg Hipper vor sich hin: Roscoe, Roscoe, Roscoe.

 

Genial. Ein Geniestreich. Die Marke fürs nächste Jahrtausend war erfunden. 2 Tage später stellte er fest: es gibt bereits ein Klamotten-Label mit diesem Namen.

 

Excel for the Rescue

Also tat er, was jeder pflichtbewusste Gründer getan hätte: er erstellte eine Exceltabelle. Mit allen coolen Namen, die ihm so einfielen. Dann kombinierte er sie. Wild! Und am Ende der verwegenen Aktion (und natürlich nach förmlicher Abstimmung mit seinem Mitgründer Johannes) stand es vor ihm schwarz auf weiß in Times New Roman, Schrifgöße 11: Bam Larsson

 

 

Bam Larsson Yacht auf dem Meer

Wahrheit, wo bist du?

Jetzt ist es an Dir: welche der Geschichten ist am nächsten an der Wahrheit? Hinterlass einen Kommentar und sag und welcher der Erzählungen wir auf den Grund gehen sollen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    hip (Sonntag, 24 April 2016 20:46)

    Erst als Bam entschied auch unter Wasser zu suchen, was angeblich nur ein Kaffeefleck war, kam er der Wahrheit einen Schritt, bzw. drei Tauchflossen, näher...

    Version A muss ganz klar näher untersucht werden! Beste Grüße aus Brüssel

  • #2

    Bam (Sonntag, 24 April 2016 22:39)

    Pssst, nicht weitersagen ;-)