Bam Larsson, ein deutsches Startup - Blick hinter die Kulissen (2/3)

Bürokratie bei der Gründung einer GbR
Foto: Flickr, Germanium

Das Gründungsprocedere ist eine der größten Hürden im Leben eines Startups, richtig? Nachdem ich im ersten Teil dieses Rückblicks über unseren Weg bis zur Gründung gesprochen habe, folgt im zweiten Teil der Zeit von der Gründung bis heute.

 

Die Gründung der Bam Larrson Designs GbR, Johannes Fisel und Jörg Hipper dauerte weniger als 30 Minuten und kostete 2x10 EUR. Kein Witz. Das war alles. Bürokratie-Hölle, Service-Wüste, blablabla… nichts davon.

 


Gründung einer GbR in Deutschland

Am 04.01.2013 um 9 Uhr morgens hatte ich im Rathaus Hochdorf angerufen und um 13 Uhr hatten wir unseren Termin. Gesellschaftsvertrag (aus dem Internet mit kleinen Änderungen), Kopie des Personalausweises, Unterschrift, mehr braucht es nicht. Es hilft natürlich, wenn man in einem kleinen Dorf wohnt und die Verwaltungsangestellte Adresse und Telefonnummer auswendig eintragen kann.

Um 13:30 Uhr waren wir längst wieder draußen und hatten rückwirkend zum 01.01.2013 unsere erste eigene Unternehmung gegründet. Meilenstein. Wow. Das hatte ich mir komplizierter vorgestellt.

 

In den nächsten Wochen bekamen wir noch Post von verschiedenen Behörden, aber das war alles mit wenig Arbeit und, noch wichtiger, keinen Kosten verbunden.

 

Lieferanten für biologisch und fair hergestellte T-Shirts

Wir hatten uns ja zum Ziel gesetzt zum Frühling unsere T-Shirts, hübsch fotografiert, auf www.bam-larsson.de hängen zu haben. Das wir dieses Ziel am Ende erreichten, lag weniger an unserer präzisen Planung, als am hässlichsten Winter der jüngeren Menschheitsgeschichte. Aber immerhin konnten wir die Monate, in denen uns der Schnee bisweilen waagrecht ins Gesicht flockte, weiter an den Designs und Schnitten unserer T-Shirts arbeiten.

 

T-Shirt Lieferanten bio und fair
Foto: oatsy40, Flickr

Leider sind die Hersteller fairer und biologischer T-Shirts nicht gerade Vorreiter in Sachen modische Schnitte und Farben (ein Problem, mit dem wir auch heute noch zu kämpfen haben). Deswegen mussten wir lange suchen und viele Muster bestellen bis wir den richtigen Schnitt gefunden hatten.

 

Kleiner Tipp an alle Männer: Eine Frau zu fragen ob sie sich gerne mal ein paar Schnitte anschauen möchte und ggf. probemodeln will kommt bisweilen ganz gut an.

 

Endlich die T-Shirts bestellen

Mit den Blankos, die wir am Ende ausgewählt haben sind wir aber richtig happy und nun mussten wir nur noch die Designs von Alex auf die Shirts bringen. Im Nachhinein scheint es einfach, aber da wir gar keine Ahnung von Druck hatten, brauchte es viele Stunden Recherche und Gespräche bis wir das richtige Druckverfahren ausgewählt hatten: Siebdruck. Das war auch schon die erste Intuition, aber allein darauf konnten wir uns nicht verlassen.

 

Wie bereits im ersten Teil (und anderen Blogeinträgen) angedeutet, war es ein langes hin und her bis wir uns für die finalen Designs entschieden hatten. Unsere einzige Marktforschung waren der Freundes – und Bekanntenkreis. Dabei mussten wir allerdings einsehen, dass Geschmäcker wirklich verschieden sind und wir die Entscheidung in Unsicherheit treffen mussten.

 

Als diese Entscheidung dann gefallen war ging es dann zack zack. Bestellung aufgegeben, 1-2 Wochen nervöses Warten und da waren sie auch schon: die ersten T-Shirts von Bam Larsson. Gut, dass gerade Ostern um die Ecke kam. Da durfte die halbe Verwandtschaft helfen unsere T-Shirts zusammenzulegen. Unglaublich wie schnell Tanten da sind.

 

Schrank mit T-Shirts von Bam Larson

Es folgte unser erstes Fotoshooting (Danke Sebi, Martina, Nina, Lia, Michi und Matze!) und viele kleine und große Arbeiten an der Website.

 

Der große Moment

Dann kam er, lang ersehnt und auf Facebook angekündigt, der große Moment. Groß, laut und schrill: Der Bam Larsson Shop öffnet seine virtuellen Pforten. Leise, unauffällig und eher störend hingegen: Hacker attackieren unseren Provider und unsere Seite ist 3 Tage nicht aufrufbar.

 

___________! (Platz für das härteste Schimpfwort, das du kennst)

 

Geduld ist eine Tugend.

 

Wie es danach weiterging folgt im 3. Teil.

 

 

So long,

Jörg

 


Author: Jörg Hipper

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Austin Mickley (Sonntag, 05 Februar 2017 10:36)


    Thanks for sharing such a pleasant opinion, paragraph is fastidious, thats why i have read it completely

  • #2

    Kelvin Phong (Sonntag, 05 Februar 2017 13:24)


    Wonderful site. Lots of helpful information here. I am sending it to several friends ans also sharing in delicious. And obviously, thank you to your effort!

  • #3

    Chrystal Levell (Sonntag, 05 Februar 2017 14:34)


    You are so interesting! I do not suppose I have read through a single thing like that before. So great to discover somebody with some original thoughts on this topic. Seriously.. many thanks for starting this up. This web site is one thing that is required on the web, someone with some originality!

  • #4

    Coy Kovacich (Sonntag, 05 Februar 2017 21:25)


    I'm really impressed together with your writing abilities as well as with the layout in your weblog. Is this a paid subject or did you customize it yourself? Anyway keep up the excellent quality writing, it's uncommon to look a nice blog like this one nowadays..

  • #5

    Nerissa Seely (Montag, 06 Februar 2017 01:34)


    Hey there, You have done a fantastic job. I'll certainly digg it and personally suggest to my friends. I'm confident they will be benefited from this website.

  • #6

    Woodrow Kriner (Montag, 06 Februar 2017 15:29)


    Very nice article, totally what I wanted to find.

  • #7

    Loriann Montague (Montag, 06 Februar 2017 17:12)


    Today, I went to the beach front with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is completely off topic but I had to tell someone!

  • #8

    Tasia Truss (Montag, 06 Februar 2017 20:21)


    I get pleasure from, cause I discovered just what I used to be having a look for. You've ended my four day lengthy hunt! God Bless you man. Have a nice day. Bye

  • #9

    Bethany Coombs (Montag, 06 Februar 2017 21:06)


    Article writing is also a excitement, if you be familiar with then you can write otherwise it is complex to write.

  • #10

    Nakita Ritz (Dienstag, 07 Februar 2017 00:51)


    Keep on working, great job!

  • #11

    Rachel Wynkoop (Dienstag, 07 Februar 2017 14:25)


    It's the best time to make a few plans for the future and it is time to be happy. I've read this put up and if I may I wish to counsel you some attention-grabbing things or tips. Maybe you could write next articles regarding this article. I wish to read more issues approximately it!

  • #12

    Daniele Sinner (Mittwoch, 08 Februar 2017 06:30)


    Hi, after reading this awesome article i am also happy to share my know-how here with colleagues.

  • #13

    Gabriel Waid (Mittwoch, 08 Februar 2017 09:44)


    Hi, yeah this post is really nice and I have learned lot of things from it about blogging. thanks.

  • #14

    Evan Hafer (Mittwoch, 08 Februar 2017 13:56)


    Thanks a lot for sharing this with all people you actually recognize what you are speaking about! Bookmarked. Kindly also discuss with my site =). We could have a hyperlink change arrangement between us

  • #15

    Bethany Coombs (Donnerstag, 09 Februar 2017 00:43)


    Hi there! I know this is kinda off topic but I'd figured I'd ask. Would you be interested in exchanging links or maybe guest writing a blog post or vice-versa? My site addresses a lot of the same subjects as yours and I feel we could greatly benefit from each other. If you might be interested feel free to shoot me an email. I look forward to hearing from you! Fantastic blog by the way!

  • #16

    Palmira Godwin (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:28)


    This design is wicked! You certainly know how to keep a reader amused. Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost...HaHa!) Excellent job. I really enjoyed what you had to say, and more than that, how you presented it. Too cool!

  • #17

    Rico Dry (Donnerstag, 09 Februar 2017 22:33)


    Very energetic post, I liked that bit. Will there be a part 2?

  • #18

    Myrtle Weldy (Freitag, 10 Februar 2017 05:18)


    Howdy this is somewhat of off topic but I was wanting to know if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML. I'm starting a blog soon but have no coding knowledge so I wanted to get advice from someone with experience. Any help would be enormously appreciated!