Über die Beziehung von Männern zur Mode

Männer und Mode

Der moderne Mann möchte modisch wirken. Allerdings nicht zu jedem Preis. Niemand sollte auf die Idee kommen er folge einem Trend. Nein, er soll scheinbar zufällg gut gekleidet wirken. Im besten Fall gibt es dazu noch einen handfesten Grund warum er gerade dieses Kleidungsstück trägt.


Man(n) kauft etwas der guten Verarbeitung wegen. Oder weil es aus echtem Leder ist und garantiert ewig hält. "Schau mal, das ist noch echte Handarbeit." Lieber etwas mehr Geld für das allerbeste ausgeben als etwas kaufen, das nach drei Monaten garantiert in die Tonne wandert. Und wenn sich harte Fakten finden lassen, die für ein Produkt sprechen, dann ist es nach außen auch gar nicht mehr so wichtig wie es genau aussieht.

Qualität ist "in"

Das ist wohl der Grund warum Kleidung, die ursprünglich mal für Arbeiter gemacht wurde, nie aus der Mode zu kommen scheint. Levi´s, Carhartt, Timberlands - alles Hosen und Schuhe, die für echte Kerle entworfen wurde. Kerle, die den entlegensten Winkeln des Mittleren Westens nach Gold schürfen oder in den trostlosen Hallen von Detroit Autoteile zusammenschweißen.

Echte Männer kaufen Arbeiter-Mode

Aus diesen und ähnlichen "Arbeiter-Marken" kann sich der Mann von Welt getrost ein Outfit zusammenstellen ohne Gefahr zu Laufen in die Hipster-Ecke gestellt zu werden. Da kann die Hose noch so eng und das Tank-Top noch so weit sein. Denn irgendwie sind diese Marken immer antimodisch und so kann jeder von sich sagen, dass er die Teile gekauft hat, weil sie so praktisch sind. Ganz egal ob ein Jay-Z, Kanye West oder Pharell Williams sie auch gerade tragen.

Solide Qualität, die man auch ganz nebenbei tragen kann und dabei trotzdem cool aussieht gibt es auch hier bei uns im Shop.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0